Autor Thema: Latzhose und Frau  (Gelesen 108 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Meinereiner

  • Latz-Freak
  • ***
  • Beiträge: 117
Latzhose und Frau
« am: Oktober 17, 2020, 06:18:10 Nachmittag »
Nun ist es meiner Frau natürlich nicht entgangen, dass ich meine jahrzehntelang verschollene Begeisterung für Latzhosen im Laufe der letzten Monate Stück für Stück wiederentdeckt habe. Als ich die erste Latzjeans gekauft habe, schien es wohl nur als eine weitere Hose mit leichter Variation durchzugehen, als ich kurz darauf noch mit einer Carhartt ankam, und dann noch einer, war die Sache eigentlich klar. Während meine Tochter und ihre Freundinnen das irgendwie cool fanden, dass ich wohl der einzige unter den Vätern, die sie kennen bin, der Latzhosen trägt, hat meine Frau sich schon etwas gewundert: "Manchmal siehst Du aus, wie Bob der Baumeister!", fand's aber dann auch wieder irgendwie niedlich.

Selbst hat sie keine Latzhose, und so weit ich es mitbekommen habe, hatte sie auch noch nie eine, auch als Kind oder Schülerin nicht. Sie konnte mit der ganzen Sache also nicht wirklich was anfangen, und schien folglich irgendwie unentschieden, wie sie dazu stehen sollte.

Was also tun? Ich habe natürlich versucht, ihr zu erklären, die Dinger seien einfach saubequem und angenehm zu tragen, mal was anderes, etc., aber so richtig überzeugend war das wohl nicht. Also habe ich ihr kurzerhand eine geschenkt, von Carhartt: "Für den Garten!" Sie hat sie etwas skeptisch betrachtet, aber immerhin anprobiert, und ich hatte zum Glück richtig ausgesucht: Sie passte genau, und war natürlich in ihrer bevorzugten Farbe. Die Carhartt Frauen-Hosen sind aus etwas weniger steifem Stoff, als die Männer-Modelle, der Bund ist recht hoch und die Hüften etwas weiter.

Es hat allerdings ein paar Wochen gedauert, bis sie sich mal duchgerungen hatte, die Latzhose nun tatsächlich anzuziehen. Erst als die sonst im Garten getragene Hose kaputt oder in der Wäsche war, kam es dazu, aber dann muss es so ein Art Aha-Erlebnis gegeben haben: Kneift ja gar nicht am Bauch, wenn man in die Hocke geht, es wird an den Nieren nicht kalt, das Hemd bleibt in der Hose! Das kam mir ja irgendwie bekannt vor. Nebenbei sieht es wirklich nicht schlecht aus.

Ich hoffe, dass sie jetzt besser versteht, was ich daran finde, und inzwischen hat sie ihre neue Latzhose auch schon öfters mal angezogen. Bin gespannt, wie es nun weiter geht ...  ;)

Beste Grüße.

Uwe

  • Latz-Experte
  • ****
  • Beiträge: 320
Re: Latzhose und Frau
« Antwort #1 am: Oktober 18, 2020, 12:48:30 Vormittag »
Schön!

Heute bin ich auch in Latzhose (ältere G-Star, die einzige mit Mittelreissverschluss. Die wäre definitiv lang genug für Dich)

Meinereiner

  • Latz-Freak
  • ***
  • Beiträge: 117
Re: Latzhose und Frau
« Antwort #2 am: Oktober 18, 2020, 01:20:54 Nachmittag »
Mittelreißverschluss ist nicht schlecht, und wenn es auch noch lang genug wäre, wäre ich sicher interessiert, aber das gibt es von g-Star aber derzeit m.W. nur für Frauen. Überhaupt war g-Star in letzter Zeit wenig aktiv in Bezug auf Männer-Latzhosen. Ich erinnere mich noch an so ein Teil aus 2018 oder -19, das irgendwie zwischen Latzhose und Sleeveless-Jumpsuit lag, das war sehr cool, aber das war auch echt teuer, schwer zu finden, und schnell wieder verschwunden. Wenn du nicht das Teil meinst, muss deine ja schon älter sein.

Beste Grüße.
(Heute in einer 80er-Jahre Carhartt vom Restpostenmarkt, mit einem echten 80er-Jahre Streifen-Stickpulli, den ich noch in einer Ecke gefunden habe, also mal so richtig waschechtes Retro!  ;) )