Autor Thema: Liberty latzhosen  (Gelesen 11161 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

karsten

  • Schnallenputzer
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Liberty latzhosen
« Antwort #30 am: August 21, 2021, 11:01:50 Nachmittag »
Die sehen doch auch wirklich sehr gut aus!

Danke für's Teilen! :)

rubberduck

  • Latzbügler
  • **
  • Beiträge: 93
Re: Liberty latzhosen
« Antwort #31 am: August 22, 2021, 04:04:43 Nachmittag »
Klar ist Gärtner ein ehrenwerter Beruf. Latzhosen heißen im hispanischen bzw. Sprachraum sogar teilweise "Jardinera", in Anspielung auf eben diese Berufsgruppe.  ;)

In Holland: Tuinbroeken  (Gartenhosen)

BTW: Ich habe auch eine Liberty in Blau mit weißen Nähgarn genäht.

xckmogl

  • Gast
Re: Liberty latzhosen
« Antwort #32 am: März 30, 2022, 01:22:16 Nachmittag »
Da alles ein bisschen eingeschlafen ist, wollte ich mich wieder mal melden…

Die grauen Liberty Latzhosen sind mittlerweile zu meinen absoluten Lieblingshosen geworden! Komfort ist nicht zu toppen  :D

Jedenfalls bin ich immer stolz wie Oskar wenn ich die draußen anhabe, verstehe überhaupt nicht, warum nicht mehr Leute eine tragen…

Meinereiner

  • Latz-Experte
  • ****
  • Beiträge: 453
Re: Liberty latzhosen
« Antwort #33 am: März 30, 2022, 06:14:58 Nachmittag »
Moin xckmogl,

das glaub' ich Dir, dass die bequem ist, aber ich fürchte, dass sie vielen zu sehr nach Arbeit aussieht, und Du weißt ja, wie kreativ sich die Leute vor allem drücken, das auch nur entfernt danach aussieht! Das liegt tief im Unterbewusstsein, da können die gar nicht gegen an, zumal, wenn auch noch die romantische Seite so wenig in den Vordergrund kommt, wie bei diesem Modell.   

John Lennon: "As soon as you're born they make you feel small By giving you no time instead of it all 'Til the pain is so big you feel nothing at all. A working class hero is something to be, A working class hero is something to be!" 

Also wenn das kein Imageproblem ist ...
Ich fürchte also, dass Du da nicht viele findest, die bei Deinem Style eingach so mitgehen. Aber zieh's durch!

xckmogl

  • Gast
Re: Liberty latzhosen
« Antwort #34 am: Mai 02, 2022, 10:24:04 Nachmittag »
Ja du hast natürlich recht, ist jetzt nicht gerade der Trend, dennoch:

Es macht irgendwie niemandem etwas aus, dass ich mich so kleide. Es ist, was ich repräsentieren will!

Es gibt so viele da draußen, die sich über das Aussehen ihrer Kleidung definieren, und ich möchte das auf diese Art konterkarieren. Ich möchte keinen Kompromiss eingehen was Komfort betrifft und mag einfach die vielen Möglichkeiten, die man mit einer Latzhose als Alltagsbegleiter hat.

Mir ist es lieber, dass ich als jemand wahrgenommen werde, der zu seinen Prinzipien steht und durch ehrliche Arbeit seine Brötchen verdient ;) was ist daran verkehrt, wenn es mir nichts ausmacht, dass manche über mich reden…

Meinereiner

  • Latz-Experte
  • ****
  • Beiträge: 453
Re: Liberty latzhosen
« Antwort #35 am: Mai 02, 2022, 11:53:55 Nachmittag »
Tja, das ist durchaus kniffelig mit der Definition über Klamotten. Hatte nicht Watzlawick mal geschrieben, man könne nicht nicht kommunizieren? Ich denke, dass das mit den Klamotten ähnlich ist: Man kann sich über seine Klamotten nicht nicht definieren. Das ginge vielleicht allenfalls, wenn man es offenssichtlich dem Zufall überließe, was man trägt, aber schon die Entscheidung für den Zufall wäre ein Statement, also Kommunikation und Definition, und so lange man selbst auswählt, kommuniziert man ganz sicher nicht nur damit, sondern ordnet sich sogar einer Gruppe zu, auch wenn man nicht will, oder die Gruppe selbst gar nicht kennt. Schlimmstenfalls landet man dann bei einer Art Nonkonformistenuniform: Mal wieder ein Einzelfall. Natürlich kann man die Granularität der Gruppen beliebig fein machen. Wird man aber jemals alleine eine Gruppe sein können, also am Ende doch individuell? Wenn man Industrieprodukte verwendet?

An alledem ist nichts verkehrt. Man kann nur nicht daraus ausbrechen, das muss man wissen. Zudem hat jede Wurst zwei Enden: Man kann auch ohne Latzhose auf ehrliche Weise sein Geld verdienen. Man könnte, wenn man so viel Pfusch gesehen hat, sogar denken, dass es mit der ehrlichen Arbeit der Latzhosenträger nicht gar so weit her sein könnte ... aber es bleibt doch ein Rest einer romantischen Vorstellung, jedenfalls genug um ein Image zu definieren, in dem die Latzhose eine zentrale Rolle spielt. Ich vermute, dass dabei hilft, die Klassiker zu zitieren, also retro zu sein. Modern ist immer ein wenig anrüchig, und weniger romantisch, weil ja früher sogar die Zukunft besser war.

Ich respektiere trotz allem die Entscheidung. Vielleicht entwickelt sich das ja. Ich denke aber, dass dazu noch was hinzugefügt werden muss, vielleicht irgend etwas emotionales oder ästhetisierendes, jedenfall etwas, das klar macht, dass Du nicht gezwungen wirst, Latzhosen zu tragen, also den Unterschied zwischen passivem und aktivem Latzhosentragen verdeutlicht. Also doch wieder Kommunikation ... es geht nicht ohne.  ;)

xckmogl

  • Gast
Re: Liberty latzhosen
« Antwort #36 am: Mai 03, 2022, 02:58:48 Vormittag »
Ich respektiere trotz allem die Entscheidung.

Das ist aber lieb ;)

Nein, Spaß beiseite, wenn ich so rumlaufen will, muss das erlaubt sein. Würde auch niemanden wegen der Kleidung so kritisieren.

Meinereiner

  • Latz-Experte
  • ****
  • Beiträge: 453
Re: Liberty latzhosen
« Antwort #37 am: Mai 03, 2022, 10:26:08 Vormittag »
Alles okay, es ist ja auch erlaubt. Ich will das auch überhaupt nicht als Kritik verstanden wissen, allenfalls als Reflektion ganz allgemein zur Wahl von Klamotten und wünsche viel Spaß mit dem Outfit. :)